Der vegane Onlineraum ist da! Und: kostenlose Tipps um entspannt tierische Produkte zu reduzieren

Aktualisiert: vor 17 Stunden



Immer wieder treffe ich auf Menschen, die etwas verändern möchten.


Gesünder essen. Vollwertiger essen. Weniger Junkfood, weniger Fertiggerichte.


Achtsamer essen.


Und: weniger tierische Produkte!


Weil so viele Menschen mittlerweile schon wissen, dass eine pflanzenbasierte Ernährung mit weniger Tierleid verbunden ist und unseren Planeten schützen kann.


Die Massentierhaltung ist mittlerweile so ein riesiges Geschäft geworden, welches nicht nur zu einem großen Umweltproblem führt, sondern auch Massen an pflanzlichem Tierfutter benötigt und verbraucht. Pflanzliche Lebensmittel, welche eigentlich zum direkten Verzehr für Menschen geeignet wären, gehen somit in die Tiermast. Damit trägt eine Ernährung mit reichlich tierischen Produkten auch zum Welthungerproblem bei.


Wir können etwas verändern, wenn wir tierische Produkte reduzieren.


Wir können etwas verändern, wenn wir uns pflanzenbasiert ernähren.


Übrigens sollte auch bei einer Mischkost, bei der Fleisch, Fisch, Eier und Milchprodukte verzehrt werden, die Basis zu 75 % aus einer pflanzlichen Vollwertkost bestehen. Wusstest du das?


Deshalb habe ich den veganen Onlineraum kreiert. Mein aktuelles Herzensprojekt!


Denn ich möchte etwas bewirken, die Welt etwas grüner, freundlicher und tierleidfreier gestalten. Und so möchte ich nicht nur meinen eigenen Alltag möglichst ohne Tierprodukte kreieren, sondern auch alle unterstützen, die ihren Weg ebenfalls in diese Richtung einschlagen.





Du sollst diesen Weg nicht alleine gehen müssen.


Der vegane Onlineraum auf meiner Homepage ist dafür da, unabhängig von Zeit und Raum, in Deinem Tempo zu Deinem Ernährungsziel zu gehen. In großen oder kleinen Schritten. Mit freier Zeiteinteilung. Mit praktischen Tipps und Tricks für den Alltag. Mit einer riesigen Auswahl an verschiedenen alltagstauglichen Rezepten. Einem Beispiel Wochenplan. Einem Baukasten, um vollwertige Mahlzeiten zu erstellen und Ernährungschecklisten, um Dich selbst zu reflektieren.


Du erhältst dort das Basiswissen rund um die pflanzenbasierte Vollwert-Ernährung: Welche Nährstoffe sind wichtig? Welche Blutwerte sollten bei einem Gesundheitscheck untersucht werden? Sind Nahrungsergänzungen nötig? Und wenn ja - was genau und warum?

Du bekommst Klarheit und Sicherheit.

Die Themen sind in Abschnitte unterteilt und Du kannst sie in Ruhe und in Deinem Tempo durchgehen, und Dich Stück für Stück Deinem persönlichen Ernährungsziel nähern. Am Ende jedes Kapitels wartet eine Inspiration zur praktischen Umsetzung im Alltag auf Dich.


Ich zeige Dir, wie Du tierische Produkte leicht ersetzen kannst und gebe Dir viele Einkaufstipps an die Hand.


Ich verspreche Dir, dass es sich lohnt Gewohnheiten ein bisschen zu verändern. Und, dass du dabei nicht auf Genuss und Freude am Essen verzichten musst! Auch nicht auf guten Kaffee, Milchschaum und auch nicht auf Burger oder Käsesahnesoßen. Nur eben pflanzlich! Und auch gesund! :-)


Und was mir sehr am Herzen liegt: Ich spreche auch darüber, wie Du mit Deinem Umfeld über Deine Ernährung sprechen und wie Du mit Kritik umgehen kannst.



Veganer Cappuccino im veganen Katzen Café in Porto "O Porto dos Gatos"



Wenn Du also momentan in diese Richtung blickst und etwas verändern möchtest, dann lege los! Warte nicht auf den perfekten Tag, denn dieser wird nicht kommen. Meist kommt immer etwas dazwischen. Denke nicht, dass Du alles auf einmal umsetzen musst. Denke nicht, dass Du perfekt sein musst.


Schaue jetzt, wie Du mit kleinen Schritten beginnen kannst. Achtsam und entspannt. Für Dich, Dein Wohlbefinden und (D)einen gesunden Körper.


Hier bekommst Du nun ein paar Beispiel-Tipps wie Du losgehen kannst, denn jeder hat ein anderes Tempo:


-> Esse eine feste Mahlzeit am Tag rein pflanzlich. Eine Mahlzeit, die Du selbst gestalten und gut vorbereiten kannst, z.B. das Frühstück


-> Plane Dir einen pflanzlichen Tag in der Woche ein


-> Oder entscheide Dich dafür, nur am Wochenende rein pflanzlich zu essen


-> Beginne damit ein tierisches Lebensmittel durch ein pflanzliches Produkt zu ersetzen, z.B. Haferdrink statt Kuhmilch oder Sojajoghurt statt einer tierischen Variante


-> Verabrede Dich mit Freunden um gemeinsam ein veganes Gericht zu kochen


-> Besuche einen veganen Kochkurs in Deiner Nähe


-> Oder fange damit an, ab und zu vegane Cafés oder Restaurants zu besuchen, um Dich inspirieren zu lassen und Dich davon zu überzeugen, dass es durchaus sehr lecker sein kann und sich nicht nach Verzicht anfühlt. Für die Suche kann Dir Google Maps oder Happy Cow (gibt es auch als App für das Smartphone) behilflich sein.


Es gibt so viele Möglichkeiten leicht und spielerisch die pflanzenbasierte Ernährung zu erkunden!





Ich freue mich, wenn Du Teil des veganen Onlineraum wirst! Jeder ist willkommen! Das Programm ist familientauglich und garantiert stressfrei, auch für Berufstätige!


Gehe los und mache Dich auf den Weg. Für Dich, die Natur, die Umwelt und die Tiere!


Danke, für Deine Zeit & deine Offenheit. Danke, dass Du hier bist!


Hier geht es zum Onlineraum. Und hier kannst Du mir schreiben, wenn Du noch Fragen hast. Der Onlineraum öffnet am Sonntag, 20. September 2020 seine Tore!


Ich freue mich auf Dich!


Alles Liebe!


Deine Vero